Auch wenn es langsam wieder Richtung Frühling geht, die Tage sind immer noch kurz und umso mehr Zeit verbringen wir drinnen. Sei es einfach nur zum Entspannen auf der Couch oder beim Training auf der Rolle. In der Vergangenheit habe ich mir so einige Radsport Filme angeschaut und konnte so für ein paar Minuten mit den Gedanken in eine andere Welt eintauchen. Natürlich möchte ich euch meine Filmauswahl nicht vorenthalten und hoffe, ich kann euch hiermit für die letzten Winterwochen noch etwas Inspiration geben. Viel Spaß beim Lesen und vor allem beim Anschauen.

Three Peaks & In Between

Los geht’s mit meinem absoluten Favoriten. Kaum ein Film hat mich emotional so mitgenommen wie dieser. Begleitet Jana bei ihrer ganz persönlichen Herausforderung, dem Three Peaks Bike Race, einem Bikepacking Event von Wien nach Nizza. In Zahlen sind das fast 2.000 km und 30.000 hm. Diesen Film muss man wirklich gesehen haben. Anschauen könnt ihr euch die Dokumentation auf Vimeo oder Amazon Prime Video.

Biking Borders

Auch Netflix hat inzwischen eine kleine Auswahl an Filmen zu Fahrradreisen. In der Dokumentation „Biking Borders“ fahren die Freunde Max und Nono mit dem Fahrrad von Berlin nach Peking, um Spenden für den Bau einer Grundschule zu sammeln.

Pedal the World

Über „Pedal the World“ habe ich euch bereits 2015 berichtet, als ich mir den Film im Kino angesehen habe. Er zeigt nicht nur die Höhen, sondern auch die Tiefen, die einen erwarten, wenn man mit dem Fahrrad um die Welt reist. Dazu erwarten euch traumhafte Landschaften: von Deutschland über Thailand nach Neuseeland, anschließend Amerika und wieder zurück nach Europa über Norwegen, Holland, Belgien und Frankreich. Dieser Film ist nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus kultureller Sicht wirklich sehenswert.

Anderswo: Allein in Afrika

15.000 Kilometer alleine durch Afrika – mit dem Fahrrad. Neben faszinierenden Aufnahmen von Afrika erwarten euch im Film „Anderswo: Allein in Afrika“ auch zahlreiche Szenen mit Einheimischen, die einen wirklich zum Nachdenken bringen.

Rapha Gone Racing – The Alt Tour

Als im letzten Jahr die Tour de France stattfand, machte sich zeitgleich auch Lachlan Morton, Radprofi des Teams EF Education Nippo, auf den Weg nach Paris. Jedoch mit einem großen Unterschied: Er fuhr jede Etappe und jeden Transfer ohne Unterstützung und legte dabei in nur 17 Tagen eine Strecke von 5.500 Kilometern mit mehr als 65.000 Höhenmetern zurück. Das alles zugunsten von World Bicycle Relief.

Aut’Said der Youtube Kanal von Paul Voß und seinem Team

Auf dem Youtube Kanal von Aut’Said findet ihr Dokumentationen zu den Gravel Abenteuern von Paul Voss. Die Dokumentation über seine Tour quer durch Deutschland, hat mir besonders gut gefallen. Aber auch der Kurzfilm zu seiner Teilnahme am BADLANDS, einem Gravelbike Rennen in Südspanien ist definitiv sehenswert.

Noch mehr Bike Action gibt’s auf Red Bull TV

Red Bull TV versorgt uns nicht nur während der Weltcup Saison mit spannenden Bike Inhalten. In der Mediathek gibt es einige gute Filme. Dabei fällt mir sofort wieder der Film „Ice 2 Ice“ ein. Dieser zeigt Michael Strasser, Extremsportler aus Österreich, bei seinem Weltrekordversuch 2018: mit dem Rad von Alaska nach Patagonien, unglaubliche 22.642 Kilometer, 168.000 Höhenmeter.

Alle Cross Country Fans unter euch sollten sich natürlich danach noch die Dokumentation über Nino Schurter ansehen.

Her mit euren Empfehlungen!

Das war’s von meiner Seite. Jetzt bin ich gespannt, welche Radsport Filme ihr mir noch empfehlen könnt. Ich freue mich auf eure Kommentare 🙂