Wow – wie schnell vergeht die Zeit? Ich musste mich gerade noch mal vergewissern, ob es tatsächlich zwei Jahre sind, die ich den Vittoria Mezcal nun schon fahre. Aber nein, ich habe mich nicht vertan. Die Zeit rast und ich habe mir noch nie so lange Zeit gelassen um einen Produkttest zu schreiben. Aber spätestens jetzt kann ich euch wirklich verraten, ob der Reifen empfehlenswert ist.

Wie alles begann…

Fangen wir noch mal ganz von vorne an: Als ich vor zwei Jahren gefragt wurde, ob ich mal einen Reifen von Vittoria testen möchte, war ich zunächst skeptisch. Damals war Vittoria noch relativ unbekannt und ich habe ganz selten mal jemanden damit fahren sehen. Dennoch war ich neugierig und wollte der Sache eine Chance geben. Heute bin ich froh diesen Schritt gegangen zu sein und auch der Bekanntheitsgrad von Vittoria ist inzwischen rasant gestiegen. Haltet in diesem Jahr beim Weltcup die Augen offen, ihr werdet die Profis immer öfter auf Vittoria Reifen sehen.

Vittoria Mezcal – ein echter Allround-Reifen?

Vittoria Mezcal

Meinen ersten Vittoria Mezcal montierte ich auf meinem 27,5″ Cannondale Habit. Der Mezcal ist ein Allround Reifen für den Cross Country und Marathon Bereich. Das Profil im Mittelsteg ist recht flach und sorgt für einen geringen Rollwiderstand. Die kräftigen Seitennoppen geben ordentlich Grip. Mit fast 700 g ist der Reifen kein Leichtgewicht. Wer etwas Gewicht sparen möchte, muss auf die verstärkte Seitenwand verzichten, was mir persönlich nicht wert wäre.
Bereits nach der ersten Tour war ich absolut begeistert. Der Reifen rollt so angenehm leicht – ein Traum!

Vittoria Pitstop Tnt Evo

Als ich Ende 2017 mein neues 29″ Fully (Cannondale Scalpel Si) bekommen habe, war für mich sofort klar, dass ich auch dieses Rad mit dem Vittoria Mezcal ausstatten werde. Dieses Mal jedoch mit einer weiteren Neuerung: Tubeless! Die Umrüstung verlief ohne Probleme, der Reifen war sofort dicht! Ich will es gar nicht zu laut sagen, sonst passiert es bald doch noch, aber ich hatte noch nie einen Platten mit diesem Reifen!

Vittoria Mezcal Profil

Nach meiner langen Testphase hat der Reifen schon einiges mitgemacht: Alpen, Marathon, Bike Park usw. Ich bin sehr überrascht, was den Verschleiß angeht. Gibt’s den überhaupt beim Mezcal? Bereits nach Monaten hat er noch diese kleinen Noppen, die man von nagelneuen Reifen kennt (haben diese „Dinger“ eigentlich einen Namen :D? )

Nach zwei Jahren Testphase kann ich euch sagen, dass der Reifen absolut empfehlenswert ist. Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch ebenfalls schon Erfahrungen mit Vittoria Reifen. Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

News: Ich bin ein #VittoriaTester

Der heutige Beitrag ist eine sehr gute Gelegenheit euch eine kleine Neuigkeit mitzuteilen. Vor Kurzem hat Vittoria einen Aufruf gestartet und 500 Tester für einen neuen Prototypen gesucht. Über 10.000 Bewerbungen haben Vittoria erreicht und ich habe das große Glück unter den 500 Auserwählten sein zu dürfen. Ich freue mich riesig darüber. Wer jetzt schon mehr über das neue Produkt erfahren möchte kann schon mal hier klicken.