Es gibt doch kaum ein besseres Gefühl, als die Winterkleidung gegen Sommerkleidung zu tauschen oder auch die Winter- gegen die Sommerschuhe. Doch bevor wir so richtig durchstarten, möchte ich euch noch ein Produkt vorstellen, das mir das Wintertraining sehr erleichterte. Bereits Anfang 2016 habe ich euch die „Celsius Arctic 2“ MTB Winterschuhe von Northwave vorgestellt. Schon damals war ich sehr zufrieden mit diesem Modell. Doch auch Northwave entwickelt sich immer weiter und so hat sich der Schuh in den letzten sechs Jahren ein wenig verändert. Ich habe mir die aktuelle Version mal etwas genauer angesehen und verrate euch, ob sich die Anschaffung des Celsius XC Arctic GTX lohnt.

Northwave Celsius XC Acrtic GTX – der erste Eindruck

Rein optisch gefallen mir diese Winterschuhe wirklich sehr gut und viel besser als das Modell, welches ich mir damals zugelegt habe. Der Schuhschaft ist deutlich schlanker geworden und auch das Drehverschlusssystem sieht hochwertig und sehr sportlich aus.

MTB Winterschuhe: Northwave Celsius XC Arctic GTX

Millimetergenaue Anpassung dank SLW2-Drehverschlußsystem

Wenn ihr mich fragt, geht doch nichts über einen Schuh mit Drehverschlusssystem. Ich bin eigentlich großer Fan der BOA Fit Systeme. Northwave nutzt ein eigenes System, das ähnlich funktioniert. Der Schuh kann so gleichmäßig und millimetergenau angepasst werden. Um das System wieder zu öffnen, muss ein Mini-Hebel am Drehverschluss nach oben gezogen werden.

Northwave SLW2-Drehverschlusssystem

Easyfit Climaflex-Einstiegsbereich

Der neue Easyfit Climaflex-Einstiegsbereich besteht aus einer extrem flexiblen GORE-TEX Membran und sorgt in Kombination mit Neopren für den notwendigen Kälte- und Nässeschutz. Die beiden Laschen am Schaft helfen beim Einstieg in den Schuh. Die hintere Lasche sowie alle silbernen Aufdrucke am Schuh reflektieren übrigens, sodass ihr auch abends im Straßenverkehr besser gesehen werdet.

Northwave Celsius XC Arctic GTX mit Easyfit Climaflex-Einstiegsbereich
Northwave Celsius XC Arctic GTX
MTB Winterschuhe von Northwave mit Jaws Carbon Sohle

Auch ein Blick auf die Sohle lohnt sich, denn diese besteht aus Jaws Carbon, der Fersenbereich aus Naturkautschuk. Trotz der sehr steifen Sohle sind kurze Laufeinheiten, die insbesondere im Gelände im Winter ab und zu mal vorkommen, kein Problem.

MTB Winterschuhe von Northwave

Lohnt sich die Anschaffung eines MTB Winterschuhs?

„Winterschuhe? Brauche ich nicht, ich nehme einfach Überschuhe!“ Auch ich war lange dieser Meinung, aber Überschuhe halten erstens nicht so lange warm, da die Sohle von unten schnell kalt wird und der Zeitaufwand beim An- und Ausziehen ist deutlich größer als einfach in die Winterschuhe zu schlüpfen. Wenn ihr mich fragt, lohnt sich die Anschaffung eines Winter-Radschuhs definitiv. Der Northwave Celsius XC Arctic GTX hat sowohl Füße als auch Knöchel diesen Winter trocken und warm gehalten. Der Fuß hat dank des Drehverschlusssystems einen festen Halt im Schuh und bequem ist das Modell meines Erachtens ebenfalls.

Übrigens: Auch wenn ihr jetzt sicher schon gar nicht mehr an die kalte Jahreszeit denken wollt, der Saisonwechsel ist für alle Schnäppchenjäger unter euch der beste Zeitpunkt, um sich mit Kleidung für den nächsten Winter einzudecken 🙂 .