Erst drei, dann zwei, dann eins … In den letzten Jahren hat die Zahl der Kettenblätter eindeutig abgenommen. Ich musste auch gerade feststellen, dass ich jeden Standard schon durchgemacht habe: Mein Hardtail, das Cube Elite, hat noch drei Kettenblätter, mein Cannondale Habit zwei und nachdem ich letztes Jahr in Riva das Scott Contessa Spark RC mit der SRAM Eagle getestet habe, wusste ich, mein nächstes Bike braucht das auch! Gesagt, getan! Seit über drei Monaten bin ich nun stolze Besitzerin des Cannondale Scalpel-Si. Ich habe mich damals bewusst nach einem Bike mit der SRAM Eagle umgesehen und ich muss zugeben, ein bisschen Angst hatte ich schon, den Kauf früher oder später zu bereuen.

Inzwischen haben mich einige Nachrichten von euch erreicht, wie ich denn mit der Schaltung klarkomme und ob ich sie weiterempfehlen kann. Bevor sich die Nachrichten häufen, dachte ich mir, ich spanne euch nicht länger auf die Folter und gebe euch hier ein erstes Feedback.

Ob ich es bereue mir ein Bike mit einer 12-fach Gruppe zugelegt zu haben? Definitiv NEIN! Ich bin superglücklich damit. Sie sieht nicht nur edel aus, sondern kann auch was 😉 Der Gangwechsel verläuft sehr präzise und schnell. Außerdem finde ich es ziemlich bequem nur noch auf einer Seite schalten zu müssen. Cannondale hatte von Werk aus ein 34 Kettenblatt drauf. Hier bei uns im Saarland, wo alles schön flach ist und die Anstiege meistens kurz und selten mal richtig steil sind, komme ich damit gut zurecht, aber sobald es für mich wieder in die Alpen geht, werde ich mir ein 32 oder sogar 30 anschaffen.
Dass das System besonders leicht ist, brauche ich glaub ich nicht mehr zu erwähnen, aber was wissen wir über Leichtigkeit? Richtig, die hat ihren Preis! Die Schaltgruppe ist schon unfassbar teuer. Die X01 Gruppe liegt bei ca. 1.000 €. Wer auf die schöne goldene XX1 steht, kann noch mal zwei Hunderter obendrauf legen. Das ist schon eine Menge Geld und sollte mal etwas kaputtgehen (oder auch ganz einfach durch Verschleiß) sind natürlich auch die Ersatzteile dementsprechend teuer. Aber das weiß man ja auch schon bevor man sich so etwas anschafft, nicht wahr? 😉 Mittlerweile hat SRAM aber auch mit der GX Eagle Schaltgruppe eine günstigere Alternative auf den Markt gebracht.
Wie sieht’s bei euch aus? Habt ihr auch Erfahrung mit der Eagle oder seid ihr eher Shimano Fan? Ich habe das Gefühl die Meinungen gehen hier stark auseinander, daher bin ich sehr gespannt auf eure Kommentare 🙂