Einen wunderschönen guten Tag allerseits,
wer mir auf Facebook folgt, weiß, dass ich mir vor einigen Tagen ein neues Brillenglas für meine Oakley gekauft habe und da einige daran interessiert waren, welche Erfahrungen ich mit dem neuen Oakley Prizm Trail Glas gemacht habe, habe ich heute einen kleinen Testbericht für euch.
IMG_8372Prizm – Was?
Wer sich jetzt fragt: Von was redet die da eigentlich? Mit dem Prizm Trail Glas bringt Oakley erstmals ein sportartspezifisches Glas auf den Markt. Es wurde speziell für trailbegeisterte Mountainbiker entwickelt. So gibt es noch ein Weiteres für Rennradfahrer, Baseballspieler, Golfspieler oder auch Skifahrer. Die Oakley Prizm Glastechnik, greift auf die Farbenlehrforschung zurück. So werden die Farben mit diesem Glas präzise abgestimmt um den Kontrast zu erhöhen und somit die Sichtbarkeit zu verbessern. Zudem soll durch den hohen Kontrast ein viel schärferes Bild geschaffen werden. Auch das BIKE Magazin hat das Glas schon unter die Lupe genommen und im Testbericht so schön geschrieben, “fast wie HD Fernsehen”. Genau diese Aussage war ja der eigentliche Auslöser dazu, dass ich mir das Glas gekauft habe. Ich wollte mich einfach selbst davon überzeugen. Heute kann ich euch sagen, sie haben Recht!
Meine bisherigen Brillengläser waren alle viel dunkler, mit dem Prizm Glas sehe ich viel heller und dadurch auch jeden Stein und jede Wurzel schneller. Das ermöglicht einem natürlich gleich eine höhere Sicherheit beim Biken.IMG_8292
IMG_8285Wenn ihr die Brille erst mal aufgesetzt habt, wollt ihr sie gar nicht mehr absetzen. Denn ohne das Glas wirkt die ganze Welt ziemlich milchig und trist. Besonders schön finde ich, dass das Glas auch noch eine leichte blaue Spiegelung hat und nicht nur einfach orange ist.
Damals habe ich wirklich lange überlegt, ob ich mir eine Oakley kaufen soll. Ich hatte zuvor mehrere Brillen von Marken wie Uvex oder Alpina, mit denen ich nie 100% zufrieden war, aber Oakley ist und bleibt eben wohl einer der teuersten Sportbrillenhersteller. Zum Geburtstag habe ich mir dann damals meine erste Oakley gekauft und es hat sich wirklich jeder Cent gelohnt, da ich endlich eine Brille hatte, die richtig sitzt und zudem noch optisch verdammt gut aussieht, wie ich finde. Dadurch, dass ich ja nun schon eine Oakley hatte, brauchte ich mir nur noch das Prizm Glas zu bestellen. Das gab es für 80 €. Auch nicht gerade günstig, aber ich habe es wie immer nicht bereut und kann es nur weiterempfehlen 🙂
Schreibt mir doch mal in die Kommentare, ob auch ihr Erfahrungen mit Oakley habt oder welche Brillen ihr gerne mögt 🙂