Weihnachtsmärkte, Glühwein und an jeder Ecke der Duft von frischgebackenen Plätzchen. Die Weihnachtszeit kann wirklich sehr schön sein. Sie kann aber auch unheimlich stressig sein. Für den einen so, den anderen so. In den letzten Wochen hatte ich viel um die Ohren. Neben der tagelangen verzweifelten Suche nach Weihnachtsgeschenken, standen in der Berufsschule die letzten Klassenarbeiten an, wodurch ich nach Feierabend noch viel Zeit am Schreibtisch verbrachte. Ich sitze gerne am Schreibtisch, aber viel lieber um Blogbeiträge zu schreiben Das kam in letzter Zeit wirklich zu kurz. Und als ob das alles nicht schon genug wäre, erwischte es mich diese Woche schon wieder und das Naseputzen wurde fast schon zu meiner Lieblingsbeschäftigung.

Aber wie sagt man so schön? Am Ende des Tunnels ist immer ein Licht 🙂 Am Freitag war mein letzter Arbeitstag und ich konnte endlich in den wohlverdienten Urlaub starten. Perfekt, dass der Wetterbericht für das Weihnachtswochenende milde 10 °C meldete. Klar, weiße Weihnachten wären noch schöner, aber so stand meiner jährlichen Heiligmorgen Tour nichts mehr im Wege.

Das schönste Geschenk ist Zeit auf dem Bike!

Genau aus diesem Grund konnte mich heute Morgen nichts mehr aufhalten mein Scalpel zu schnappen und zum ersten Mal meine Lieblingsrunde auf dem neuen Rad zu drehen. Der Litermont ist einfach mein Lieblingsrevier hier in meiner Heimat. Einfach weil es fast vor meiner Haustür ist und die Gegend einige flowige Trails zu bieten hat. Ein perfekter Start in das Weihnachtswochenende.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen fröhliche Weihnachten und eine schöne erholsame Zeit mit euren Liebsten.