Auch wenn das neue Jahr schon fünf Tage alt ist, lasse ich es mir nicht nehmen euch allen noch ein frohes neues Jahr zu wünschen 🙂 Ich hoffe, ihr hattet die Möglichkeit, zwischen den Tagen etwas zu entspannen und seid alle gut ins Jahr 2020 gestartet.

366 Tage – 366 neue Chancen

Ich persönlich sehe ein neues Jahr immer als kleinen Neuanfang. Mit dem Jahreswechsel wird ein Kapitel geschlossen und ein Neues kann geschrieben werden 🙂 Da ich es nicht mag, völlig planlos ins neue Jahr zu starten, setze ich mich schon Wochen vorher mit meinem Kalender hin und schmiede Pläne. Was will ich erreichen? Wo soll die Reise noch hingehen? Es gibt doch nichts Schöneres, als Ereignisse festzuhalten, denen man wochenlang entgegenfiebern kann. Vorfreude ist schließlich die schönste Freude. Wie jedes Jahr, gebe ich euch auch heute einen kleinen Einblick in meinen Kalender 2020.

Women’s Cyling Camp 2020

Fotocredit: Sebastian Hofer / click.inspired photography.

Seit ich mir im letzten Jahr wieder ein Rennrad zugelegt habe, habe ich wieder richtig Spaß an diesem Sport. Es ist einfach eine schöne Möglichkeit, um mal ein bisschen Abwechslung ins Mountainbike Training zu bringen. In den letzten Jahren habe ich bereits zweimal an einem Mountainbike Camp für Frauen teilgenommen. Da es solche Camps auch für Rennradfahrerinnen gibt, war für mich schnell klar, dass ich dort mal dabei sein möchte. Im Mai geht’s also nach Füssen ins Women’s Cycling Camp. Ich freue mich schon jetzt riesig darauf auch mal eine andere Seite des Radsports besser kennenzulernen und vor allem auf die Touren, die wir dort machen werden. Vielleicht gibt’s ja die ein oder andere Leserin, die ebenfalls Lust hat mit dabei zu sein? Dann nutzt die Chance und sichert euch einen der letzten Plätze.

Mountainbike WM in Albstadt

Quelle: www.wm2020albstadt.de

Der UCI Mountain Bike World Cup ist schon seit Jahren fester Bestandteil meines Kalenders. In diesem Jahr finden in Albstadt vom 25.-28. Juni die Cross Country Weltmeisterschaften statt. Die Stimmung in Albstadt ist einfach immer grandios, das solltet ihr euch nicht entgehen lassen! Wer weiß wann wir noch mal die Chance haben, eine WM in Deutschland auszutragen.

Mein erster Stoneman

Beim Schreiben dieses Absatzes habe ich gerade wirklich ein Schmunzeln im Gesicht. Einen Stoneman zu fahren, nehme ich mir seit Jahren vor und auch in meinem „Träume, Pläne und Ziele“ Beitrag von 2019 habe ich bereits geschrieben, dass ich einen Stoneman fahren möchte. Ob ich es wohl in diesem Jahr endlich mal umsetzen werde? Auf jeden Fall!
Was mich da so sicher macht? Am 06.06. wird der neue Stoneman Arduenna in Bütgenbach eröffnet. Das ist eine Gemeinde in Belgien, die nur ca. 150 km von meiner Heimat entfernt ist. Ich freue mich riesig, dass ich bald einen Stoneman quasi fast vor der Haustür habe. Die Tour eignet sich also auch hervorragend für einen Wochenendausflug. Wenn es die Zeit dann noch zulässt, möchte ich außerdem im Sommer den Stoneman Taurista in Angriff nehmen.

Aus Träumen werden Pläne

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss und dass ich das hier schreiben werde, kam so überraschend wie schon lange nichts mehr. Nichtsahnend öffnete ich an einem Freitagabend Instagram. Ein Kommentar von BIKE Transalp? „Ach du Schande! Da war doch was! OH MEIN GOTT!“ Ich kann mich noch zu gut an meine ersten Gedanken erinnern. Vor Kurzem habe an einem Gewinnspiel für einen Teamstartplatz bei der BIKE Transalp teilgenommen. Und ja, ihr könnt es euch jetzt denken, ich habe gewonnen! Niemals hätte ich damit gerechnet. Ich wusste erst mal nicht, ob ich weinen oder lachen soll. Es wartet ein hartes Stück Arbeit mit vielem Training in den nächsten Monaten auf mich, das wird sicher nicht einfach, aber wie genial ist das bitte? Einmal Teil der BIKE Transalp zu sein, war schon immer ein Traum von mir. Ein Traum, der nun endlich in Erfüllung geht.

Natürlich werde ich nicht alleine an den Start gehen. Als Teampartner habe ich mir meinen Papa ausgesucht, denn ohne ihn wäre ich vielleicht niemals zum Mountainbiken gekommen und ich weiß, dass die Teilnahme an diesem Rennen auch für ihn noch ein unerfüllter Wunsch ist. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß dass wir bereits im Jahr 2017 gemeinsam am BIKE Transalp Schnuppertag teilnahmen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin gespannt, ob wir in Riva ankommen 😉

Und ihr? Was habt ihr so geplant?

Schreibt es mir gerne in die Kommentare. Ich bin gespannt zu lesen, was bei euch auf dem Programm steht!