Ich habe es getan … schon wieder. Getreu dem Motto “Man hat nie zu viele Fahrräder, man hat nur zu wenig Keller” ist meine Fahrradsammlung diese Woche um ein weiteres Rad gewachsen. Und nein, nicht um ein Mountainbike, sondern um ein Rennrad. Jetzt wo ich hier sitze, um diesen Blogbeitrag zu verfassen, frage ich mich noch immer, wann eigentlich der Zeitpunkt war, an dem mich so die Sehnsucht nach einem Rennrad überkam. Und vor allem: Wieso?

Cube Axial Cycling Sunday

Wer meinen Blog schon länger liest, wird aus einem meiner ersten Beiträge wissen, dass ich 2010 mit dem Rennradfahren angefangen habe. Erst ein Jahr später kam die Leidenschaft zum Mountainbiken. 2015 beschloss ich mein Rennrad zu verkaufen. Zu groß waren die Rückschmerzen und auch die Angst bei jeder Tour von einem Auto überfahren zu werden. In den letzten Jahren habe ich nie einen Gedanken daran verschwendet mir doch wieder ein Rennrad zu kaufen.

Sag niemals nie!

Ende letzten Jahres habe ich wieder angefangen diszipliniert zu trainieren. Vor allem an meiner Grundlagenausdauer wollte ich arbeiten. Seitdem fahre ich fast jedes Wochenende eine lockere 3-stündige Tour entlang der Saar. Funktioniert natürlich mit dem Mountainbike, keine Frage, aber mit einem Rennrad wäre das Ganze doch angenehmer.

Die Suche nach dem passenden Rennrad war gar nicht so einfach. Ich wollte keine 3.000 € oder mehr ausgeben für ein Rad, mit dem ich vielleicht nur 1 mal pro Woche fahre. Mein Fokus ist und bleibt das Mountainbiken, aber ich wollte trotzdem mindestens einen Carbonrahmen und Scheibenbremsen, was die Auswahl schon stark eingrenzte. Am Ende hatte ich die Wahl zwischen Canyon und Cube, die beide wirklich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Letztendlich ist es dann dieses wunderschöne Cube Axial WS GTC SL Disc geworden. Ob das wohl an der Farbe lag? Ihr könnt es euch denken 😉

Cube Axial WS GTC SL Disc
Cube Axial Carbon Rahmen
Cube Rennrad Frauen
Shimano 105

Viel kann ich euch leider noch nicht zum dem Rad berichten, da ich erst 50 km damit gefahren bin. Ich hatte aber ein wirklich gutes Gefühl und bin vor allem wieder erstaunt, was für eine Geschwindigkeit man mit einem Rennrad erreichen kann. Wer mehr über das Rad wissen möchte, kann hier klicken. Ich glaube ich werde diesen Sommer noch sehr viel Spaß damit haben. Schreibt mir gerne mal in die Kommentare, ob euch auch Berichte zu Touren mit dem Rennrad interessieren würden.

Cycling Sunday Cube Axial