Mountainbiken für Frauen

Auch wenn man vielleicht noch gar nicht daran denken möchte: In sechs Wochen ist Weihnachten. Total verrückt! Ich weiß gar nicht wohin die Zeit rennt. Geht es euch auch so? Seit ich meinen Blog 2015 gegründet habe, stelle ich euch in jedem Jahr vor Weihnachten ein Buch vor, das meines Erachtens unter euren Tannenbaum gehört.

Ich kann mich noch zu gut daran erinnern als ich angefangen habe Rad zu fahren. Mir kamen so viele Fragen auf. Welches Rad ist das richtige? Welche Kleider brauche ich? Wie funktioniert das alles mit der Fahrtechnik? Ich war schließlich ein absoluter Neuling, was das anging. Bei einigen Fragen konnte mir natürlich mein Vater zur Seite stehen, aber ich bin mir sicher, hätte ich das Buch, das ich euch jetzt vorstelle sechs Jahre früher gehabt, wäre der Einstieg in die Welt des Mountainbikens nahezu ein Klacks gewesen. Das Buch Mountainbike für Frauen* von Karen Eller und Christoph Listmann behandelt alle notwendigen Themen zum Sport.

Ein Mountainbike-Buch für Frauen? Biken Frauen denn anders als Männer? Nun ja, Frauen sind präziser, vorsichtiger und bedächtiger als Männer. Und sie haben mehr Respekt. Respekt vor der Technik und vor schwierigen Trails. Aber sie haben im Sattel mindestens genauso viel Spaß.

Mountainbiken ist der schönste Sport der Welt! Und warum? Genau darum geht es in den ersten Seiten des Buches. Und so kommen auch Profi Mountainbikerinnen wie Jenny Rissveds oder Rachel Atherton zu Wort und erzählen ihre persönliche Geschichte zum Sport. Das zweite Kapitel ist perfekt für alle, die jetzt in den Sport einsteigen möchten. Es behandelt die verschiedenen Bike Kategorien und deren Einsatzbereiche, aber auch das Equipment vom Schuh bis zum Helm.
Mit dem passenden Bike und der Ausrüstung geht es anschließend ins Eingemachte: die Optimierung der Sitzposition. Wie müssen beispielsweise Gabel und Sattel richtig eingestellt werden? Welcher Reifendruck ist der richtige? Solche Kleinigkeiten können wirklich viel zum Wohlbefinden auf dem Bike beitragen.

Wie oben schon angesprochen, besteht der große Unterschied zwischen Mann und Frau darin, dass sie mit einer anderen Einstellung an die Sache rangehen. Auch mir geht es noch heute so, dass ich Respekt vor schwierigen Hindernissen habe oder auch Ängste überwinden muss. Im Buch werden einige Situationen behandelt und wie man diese am besten meistern kann. Ich bin mir sicher, bei der nächsten Tour werdet ihr in diesen Momenten wieder an das denken müssen, was ihr dazu gelesen habt.
Das Buch ist aber nicht nur für die Neulinge unter euch bestimmt, sondern auch für diejenigen, die schon etwas länger dabei sind. Im Kapitel Fitness erfahrt ihr alles über den richtigen Aufbau des Trainings, welche Rolle die Ernährung dabei spielt oder auch wie ihr typische Schmerzen vorbeugen und bekämpfen könnt (z. B. Schmerzfrei im Sattel oder Rückenschmerzen).

Und – schlecht ist es nie, wenn auch ein Mann mal einen Blick in das Buch wirft. Bestimmt findet er nützliche Informationen, damit die gemeinsame Bike-Tour ein Erfolgserlebnis wird.

So worauf wartet ihr noch? Raus mit euch, Geschenke besorgen, damit Weihnachten nicht wieder so plötzlich kommt 😉

Weitere Buchempehlungen und Weihnachtsgeschenkideen zum Thema Mountainbike findet ihr hier:

* Affiliate Link, den ich freiwillig einfüge. Ich nehme am Delius Klasing Partnerprogramm teil und erhalte eine Vergütung, wenn ihr das Buch über diesen Link bestellt. Das ändert aber nichts daran, dass ich das Buch unbedingt vorstellen wollte, weil es mir so gut gefallen hat.

Ein Gedanke zu “Mountainbiken für Frauen

  1. Also Mädels, kauft das Buch und beginnt mit Biken … dass es endlich mehr Frauen auf dem Sattel gibt … ist übrigens auch für ältere Semester nie zu spät den schönsten Sport auf Erden zu betreiben und/oder zu erlernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *