Die größte Herausforderung meines Lebens

Jeder Mensch hat seine ganz persönlichen Träume. Etwas, was er vielleicht schon immer mal erreichen oder einfach erleben wollte. Was ihn begeistert oder emotional bewegt. Was wäre das Leben ohne diese Träume? Auch ich habe Träume. Von einem Traum möchte ich euch heute erzählen.
Vor ein paar Jahren stand ich regelmäßig aufgeregt am Streckenrand von MTB Rennen. Es ist einfach so unfassbar mitreißend, man möchte es einfach selbst ausprobieren. Wie eine Krankheit, die ansteckend ist. Inzwischen habe auch ich mich etwas vom Rennfieber anstecken lassen. Meistens bin ich auf Kurzstrecken unterwegs, aber auch mit einem 24 Stunden Rennen habe ich schon meine Erfahrungen gemacht. Dennoch gibt es Rennen, die mich weiterhin faszinieren wie zum Beispiel die UCI MTB World Cups, die Absa Cape Epic oder die BIKE Transalp. Wenn diese Events stattfinden, verfolge ich alles mit.

„Mal bei solch einem Event dabei zu sein das wär schon der Hammer!“
„Irgendwann möchte ich auch mal bei solch einem großen Rennen dabei sein.“ 

Diese und noch viele andere Gedanken gehen mir dabei immer durch den Kopf. Man macht jedoch viel zu oft den Fehler zu sagen „Irgendwann mal …“ Aber wir haben nur ein Leben und darum sollten wir unsere Träume leben! Jetzt oder nie!

BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 6(Mezzana-Trento) - 88,24 km © Miha Matavz
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 6(Mezzana-Trento) – 88,24 km © Miha Matavz
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 5(Bormio-Mezzana) - 86,32 km © Miha Matavz
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 5(Bormio-Mezzana) – 86,32 km © Miha Matavz

… wenn aus dem Traum eine große Herausforderung wird!
Als ich vor Kurzem nichts ahnend in meiner Mountainbike Zeitschrift blätterte, sah ich einen Bericht über das 20-jährige Jubiläum der BIKE Transalp im nächsten Jahr. Zu diesem Anlass hat sich der Veranstalter was ganz Besonderes einfallen lassen. Die BIKE Transalp Schnuppertage für alle, die das Transalp Feeling mal für ein bis zwei Tage miterleben möchten. Ich brauchte gar nicht erst lange zu überlegen, ich wusste sofort, ich bin dabei! Diese Schnuppertage waren genau das, worauf ich die ganze Zeit gewartet habe. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten.

BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 3(Scuol-Livigno) - 72,30 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 3(Scuol-Livigno) – 72,30 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 3(Scuol-Livigno) - 72,30 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 3(Scuol-Livigno) – 72,30 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 4(Livigno-Bormio) - 73,55 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 4(Livigno-Bormio) – 73,55 km © Markus Greber

Dennoch habe ich einen riesigen Respekt vor diesem Event im nächsten Jahr. Bis zum Start der Transalp bleiben mir noch 224 Tage. Tage, die ich nun für intensives Training nutzen werde. Seit ein paar Wochen habe ich auch mein Training komplett umgestellt. Statt dem gemütlichen Tourenfahren stehen jetzt auch mal Intervalle auf dem Plan, denn die Zeit ist knapp und Kondition kommt bekanntlich nicht von heute auf morgen. Aber ich finde es wahnsinnig spannend zu sehen, was in den nächsten Monaten passieren wird. Wie schnell kann man fit werden? Wie ist es als Frau an einem solchen Rennen teilzunehmen? Und werde ich diese Etappe überhaupt schaffen? Über all diese Dinge werde ich euch natürlich auch berichten.

BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 3(Scuol-Livigno) - 72,30 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 3(Scuol-Livigno) – 72,30 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 6(Mezzana-Trento) - 88,24 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 6(Mezzana-Trento) – 88,24 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 5(Bormio-Mezzana) - 86,32 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 5(Bormio-Mezzana) – 86,32 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 5(Bormio-Mezzana) - 86,32 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 5(Bormio-Mezzana) – 86,32 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 - Stage 7(Trento-Arco) - 53,60 km © Markus Greber
BIKE Transalp powered by Sigma 2016 – Stage 7(Trento-Arco) – 53,60 km © Markus Greber

Mein Ziel? Ins Ziel kommen. Dabei sein ist alles! Begleiten wird mich auf diesem Weg mein Papa, denn das Ganze ist ja ein Teamrennen. Ich freue mich sehr darüber, denn er ist derjenige, der mich überhaupt zu diesem Sport gebracht hat. Die genauen Informationen über die Etappe werden im Laufe der Woche bekannt gegeben und ich bin schon wahnsinnig gespannt, wenn klar wird auf was ich mich da nun wirklich eingelassen habe 🙂 . Fest steht aber, dass sie von Mayrhofen über das berühmte Pfitscherjoch nach Brixen gehen wird. Es wartet sicher eine geniale Landschaft und eine Menge Quälerei auf mich.

Gibt es jemanden von meinen Lesern, der vielleicht selbst schon mal bei einer Transalp mit dabei war? Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich 🙂

13 Gedanken zu “Die größte Herausforderung meines Lebens

  1. Cool – freu mich für dich. Hab nächtes Jahr auch einen Alpencross geplant – vom Bodensee an den Comer See, 320 km und 7500 hm mit Alpencross.ch.

  2. Ein Tip: die Haut kann bei einer Woche auf dem Fahrrad wund werden. Der Kontakt mit Sattel und Schuhen kann schon Probleme machen. Im Training fährt man dann doch nicht mehrere ganze Tage Fahrrad. Und vielleicht mußt Du sogar (mit Radschuhen) mal ein längeres Stück schieben.
    Ich empfehle jeden Morgen Salbe auftragen.

    1. Hey Christo, vielen Dank für deine Empfehlung. Vielleicht hast du mich falsch verstanden, ich fahre nicht die komplette Transalp sondern nur die erste Etappe im Rahmen der Schnuppertage. Trotzdem danke, denn deine Tipps kann man ja auch schon nur für einen Tag beherzigen 🙂

  3. Cooles fesselndes Erlebnis!!! Bin jetzt 6 mal gestartet und 6 mal gefinished!!! Seither ist es mein Highlight im Jahr! Unbeschreibliche Emotionen die süchtig machen!!!

  4. Das ist wirklich Klasse, das du dir so was zutraust,mit einem normalen MTB ohne elektrische Unterstützung!
    Ich könnte das nicht mehr, würde aber gerne mit meinem e-mtb auch was ähnliches im Gebirge mitmachen, wenn’s da auch auflade Möglichkeit gibt.

  5. Sieht Aufregend aus !
    Ich als Hobbybiker werde wohl nie in der Lage sein so etwas in Angriff zu nehmen!
    Gesundheitlich und Zeitmangel würde schon dafür sorgen dass ich Scheitere!!
    Egal ich drücke alle Daumen die ich habe für dein Vorhaben und lese weiter dein Blog!!!

  6. Moin moin aus Hamburg, wir haben nicht so die Gelegenheit regelmäßig in den Bergen zu trainieren. Hier ist ja alles flach. Trotzdem haben wir 2008 eine Transalp von Garmisch Partenkirchen zum Gardasee als geführte Tour und 2012 von Garmisch nach Venedig als selbstorganisierte Tour gemacht. Beides waren ganz tolle Erfahrungen! ! Also dir ganz viel Spaß :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *