Eurobike 2016 – Alles für die Frau!

Nachdem ich euch letzte Woche schon einige Highlights und Neuheiten der Eurobike 2016 gezeigt habe, gibt es heute noch einen zweiten Teil. Dieser Beitrag ist nur für euch, Mädels. Aber auch Männer, die ihre Frauen gerne beschenken möchten, dürfen diesen Blogpost natürlich gerne lesen 😀
Immer wenn ich auf der Messe in Friedrichshafen unterwegs bin, gibt es eine Sache, nach der ich mich besonders umschaue. Das ist alles, was uns Mädels betrifft. Was ist 2017 der neuste Trend? Sei es Bikes, Parts oder Bekleidung. Ich hatte auf der Messe irgendwie das Gefühl, dass Mountainbiken auch bei Frauen immer beliebter wird. Immer mehr Firmen lassen sich im Bereich Ladys etwas einfallen: Sei es zum Beispiel Giant mit der Frauen Marke Liv, Santa Cruz mit Juliana Bikes oder Scott mit Contessa.  Ich will auch gar nicht weiter um den heißen Brei reden, sondern lege gleich los und zeige euch, was mir ins Auge gesprungen ist 🙂 img_8807 img_8808img_8843Scott präsentierte das Contessa Spark 720 Plus, ein Trailbike mit 27,5 Zoll Plus Bereifung. Der Rahmen gefiel mir besonders gut. Eigentlich sehr schlicht, aber dennoch mit pink-orangefarbenen Akzenten.
Nicht nur das Rio Bike von Nino Schurter hatte Scott mit dabei, sondern auch das Bike von Olympia Siegerin Jenny Rissveds. Das Rad sieht so klasse aus, ich würde es sofort so mitnehmen 😀img_8831 img_8951 Auch was die Bekleidung angeht, hatte Scott ein paar schöne Teile mit dabei. Diese Schuhe hier gefielen mir besonders gut. img_8838Wo wir gerade schon beim Thema Schuhe wären, denn da habe ich mal wieder so einige Prachtstücke gefunden. Den Giro Empire, ein Mountainbike Schuh zum Schnüren, habe ich schon länger im Auge. Diese Farbkombi hier habe ich allerdings zuvor noch nie gesehen und sie gefällt mir wahnsinnig gut. img_8901
Den pinken Schuh von Sidi habe ich euch ja letztes Jahr bereits gezeigt. Und auch dieses Jahr konnte ich nicht die Finger davon lassen 😀 Eigentlich wollte ich ihn vor Kurzem kaufen, aber unglücklicherweise ist er überall in meiner Größe ausverkauft. img_8793Und wer keine Schuhe für Klickpedale möchte, sollte sich unbedingt mal bei Five Ten umsehen, denn die haben für uns Mädels nächstes Jahr wieder sehr schöne Modelle. img_8877Cannondale präsentierte das neue Habit. Dem 2017 Modell wurde eine neue Farbe verpasst. Von der Ausstattung her wurde es nicht viel verändert, von daher kann ich euch sagen, es ist ein wahnsinnig tolles Rad. Wer meinen Testbericht noch nicht gelesen hat, kann ihn hier nachlesen. img_8812Zwei Bikes, die mir ebenfalls sofort ins Auge gesprungen sind, sind die beiden Modelle Furtado (rechts) und Joplin (links) der Marke Juliana. Ein mega cooles Bike für Frauen. Allerdings sind diese Räder soweit ich weiß nicht so günstig :/ . img_8829GripGrab präsentierte nicht nur den neuen, mit dem Eurobike Award ausgezeichneten, Handschuh, sondern auch für uns Mädels wird es im nächsten Jahr ein paar Neuheiten geben. Die Produkte sind an die schmaleren Hände, Köpfe und Füße der Frauen angepasst und in drei Farben erhältlich: grau, grün und lila. Schlicht aber dennoch auffällig. Bei den Socken wurde Größe XS (35-38) eingeführt. Highlight der neuen Kollektion sind der Einsteigerhandschuh Rouleur und der sonnendurchlässige Women’s Solara Kurzfingerhandschuh für Frauen, die die typischen Bräunungsstreifen verringern wollen. Für einen stylishen Look, gepaart mit Schweißschutz bietet GripGrab die Women’s Summer Cycling Cap an, die es ebenfalls in drei verschiedenen Farben geben wird. img_8911 img_8914 img_8912
In Sachen Bekleidung blieb mir Maloja im Hinterkopf. Die neue Kollektion ist wahnsinnig schön. img_8875Aber auch Ziener zeigte einige tolle Kleidungsstücke. Natürlich in rosa 🙂 img_8787Schaut mal was ich noch entdeckt habe. Ein pinkes Fahrradschloss von Abus. Zu schade, dass ich mir genau dieses Schloss vor einiger Zeit in Schwarz gekauft habe 😀 img_8778
Ich hoffe, euch hat meine kleine Frauen Serie gefallen 🙂 Mir hat es auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, das Ganze für euch zusammenzustellen und hoffe auch im nächsten Jahr wieder das Vergnügen zu haben.

2 Gedanken zu “Eurobike 2016 – Alles für die Frau!

  1. Wenn ich deinen Artikel so lese bin ich total beschämt, dass ich mich als Frau für die neue SRAM XX1 Eagle interessieren würde, um zu wissen, ob es nun endlich auch für Menschen die eventuell einen kleinen Gang bräuchten möglich ist ohne Umwerfer auszukommen.
    Ich würde mich dafür interessieren, wieviel Gewicht denn so ein Mountainbikeschuh mitbringt, da ich die gängien Five Ten Modelle einfach viel zu schwer finde.
    Mich würde interessieren, welche Komponenten verbaut wurden an den verschiedenen Bikes, ob sie per „lock-out“ zu versteifende Dämper/Federgabeln haben und wo zwischen den einzelnen Herstellern die (eventuell nicht offensichtlichen) Unterscheide liegen in Auststattung und Komfort.
    Mich würde interessieren ob es komfortabler und leichter (Gewicht) ist ein MTB mit 27.5 plus zu fahren oder ein 29er, und was die Vor- bzw. Nachteile sind.
    Mich würde interessieren, wieviel ich im Endeffekt für den Juliana Bike Rahmen zahle im Verlgeich zu Scott/Liv//und anderen, da die verbauten Komponenten ja vergleichbar sind, oder falls sie es nciht sind, womit ich am besten fahren würde 2017.
    Aber ich glaube ich rede hier eher über „Männerthemen“.

    Ich als Frau sollte mich nur für die rosa Optik und die schönen Farben interessieren, scheint mir.
    Ich glaub ich lese weiterhin die Männerseiten, da ich geschlechteruntypische Bedürfnisse aufweise.
    Kein Wunder werden Frauen beim biken nicht ganz ernst genommen.

  2. Beim travel talk am Freitag Nachmittag gab es einen schönen Vortrag zum Thema Frauen. Nur rosa machen reicht nicht.
    Besonders beeindruckend war der Beitrag von Deuter und natürlich der super Vortrag von Kerstin Kögler. Da habe ich viel gelernt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *