2016 – Träume, Pläne und Ziele

Hallo zusammen 🙂
Bevor ich loslege, wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr sowie eine erfolgreiche Radsport Saison. Ich hoffe, ihr hattet ein paar erholsame Tage. Wahnsinn, schon wieder ein Jahr vorbei, ich weiß gar nicht wo die Zeit hinläuft. Man sagt mir immer, es würde von Jahr zu Jahr schneller gehen. Das macht mir Angst, aber warten wir mal ab 😀
Wer von euch hat Vorsätze für das neue Jahr? Ich habe lange überlegt, ob ich mir überhaupt was vornehmen soll, denn eigentlich hält man es eh nie lange durch. Daher nehme ich mir als erstes mal vor an meiner Disziplin zu arbeiten, dann klappt das mit den Vorsätzen vielleicht auch.
Heute soll es aber auch gar nicht um meine Jahresvorsätze gehen, sondern allgemein um das Jahr 2016. Was steht an, was hab ich vor?

1. Viele lange GA1 Einheiten
Ich starte das Jahr 2016 vor allem mit ganz vielen GA1 Einheiten. Ich habe Ende des Jahres gemerkt, dass ich dringend noch mal an meiner Ausdauer arbeiten muss und das wird jetzt erledigt.

2. Gewicht optimieren
Weihnachten und Silvester waren lecker, vielleicht sogar fast schon zu lecker 🙂 Ab morgen werde ich versuchen meine Ernährung etwas umzustellen. Vor allem was Süßigkeiten betrifft. Einen kleinen Motivationskick gab mir dazu die „Ernährungs“-Challenge über die Tim Böhme berichtet hat. Ich bin gespannt, ob ich es durchhalte. Die Disziplin lässt mal wieder grüßen. Sagt mir doch mal Bescheid, falls euch nach den 50 Tagen ein kleiner Bericht mit meinen Erfahrungen interessieren würde.

3. Livigno
Auch über den Urlaub macht man sich so langsam schon Gedanken. Wo soll’s hingehen? Genau weiß ich es noch nicht, aber nach Livigno wollte ich letztes Jahr schon. Das hat dann zeitlich nicht geklappt, deshalb hoffe ich sehr, dass es dieses Jahr klappen wird 🙂 Mit Sicherheit ein Paradies für Mountainbiker.

4. Gardasee
Ich möchte unbedingt wieder an den Gardasee!

5. Pfälzer Wald
Dieses Jahr möchte ich gerne noch die ein oder andere Wochenendtour machen. Dazu muss man gar nicht weit fahren, denn der Pfälzer Wald hat in Sachen Mountainbike auch einiges zu bieten. Besonders cool fände ich, die Tour von Profi Karl Platt zu fahren (gab’s mal einen Bericht in der BIKE).

6. Flowtrail Ottweiler
Ich war noch nie auf unseren saarländischen Flowtrails in Ottweiler unterwegs, deshalb werde ich auch das dieses Jahr unbedingt in Angriff nehmen. Vielleicht lässt sich dort ja auch etwas Fahrtechnik üben.

7. Mountainbike Marathon
Damit ich auch ein Ziel vor Augen habe, wofür ich das ganze Training überhaupt mache, möchte ich auf jeden Fall wieder bei den ein oder anderen lokalen Rennen an den Start gehen. Welche das genau werden, weiß ich noch nicht. Eventuell der Saarschleifen Bike Marathon und der Erbeskopfmarathon.

8. UCI MTB World Cup
Nächstes Jahr finden wieder zwei World Cup Rennen hier in der Nähe statt. Am 22.05.16 in Albstadt und am 29.05.16 in Frankreich, in La Bresse. Jeder, der den Mountainbike Sport mal live miterleben möchte, sollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Und nicht vergessen die restlichen Rennen auf Red Bull TV mitzuverfolgen.

9. Cycling Sunday
Nicht zu vergessen: dieser Blog! 2015 war bereits ein super Jahr, ich bin wahnsinnig glücklich bereits so viele Menschen erreicht zu haben. Ich hoffe, dass ich es weiterhin schaffe jeden Sonntag für euch einen Beitrag  zu veröffentlichen und noch viele, viele Leser dazugewinne 🙂

10. Videos drehen?
Noch ein Punkt in Sachen Blog. Letztes Jahr habe ich mir eine GoPro gekauft. Ich möchte sie unbedingt öfter mitnehmen. Mir ist allerdings wichtig, dass die Videos qualitativ nicht 0815 sind, deshalb habe ich bisher noch keine Videos veröffentlicht. ABER ich arbeite daran und hoffe euch bald Material liefern zu können.

Es steht also einiges an und es wird sicher nicht langweilig werden. Erzählt mir doch mal was ihr so geplant habt für 2016! Ich freue mich auf eure Kommentare 🙂

2 Gedanken zu “2016 – Träume, Pläne und Ziele

  1. 1. Noch mehr Gruppen-Touren fahren
    2. Noch mehr Flow-Trails suchen 🙂
    3. Big Five Challange in Leogang
    4. Irgendwie es wieder nach Finale Ligure schaffen und auf den Rollercoaster
    5. Mehrtagestouren/Bike-Urlaub im Vinschgau

    Zu Livigno, echt super, auch nicht so teuer 😉
    Fahren da gerne bei mehr Tagestouren von Engadin rein und bleiben in Livingno und fahren dann wieder ueber Val Mora ins Vinschgau zu den Trails. Echtes Flow-Paradies mit herrlicher Landschaft!

  2. Pfalz – nächste Woche geht`s da für 5 Tage mit meiner Mittwochsbiketruppe hin. Un vorher – nun am WE nen Abstecher in den Schwarzwald für ein paar Mädels aus dem Ruhrgebiet ein paar Touren udn Park guiden, welche wir letztes jagr im Vinschgau kennengelernt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *